• 1
  • 2

Carsharing in Landau

Esel Landau Schon seit mehr als einem Vierteljahrhundert gibt es in Deutschland Carsharing. Aber erst seit wenigen Jahren steigen die Kundenzahlen sprunghaft an. Die Gründe liegen auf der Hand.

Carsharing spart teilweise hohe Anschaffungskosten, Fixkosten für Kfz-Steuer, Versicherung, Wartung und Reparaturen. Kein Stress mit TÜV und Werkstätten. Und im Gegensatz zum eigenen Auto, das im Durchschnitt nur 1-2 Stunden am Tag genutzt wird sind beim Carsharing die Fahrzeuge sehr gut ausgelastet und nahezu ständig unterwegs.

Nun heißt es auch in Landau: buchen, einsteigen, fahren – und dabei die Umwelt schonen.

Das ermöglicht seit Frühjahr letzten Jahres das Carsharing-Programm der EnergieSüdwest AG in Landau. Im Rahmen von ESEL (EnergieSüdwest Elektroauto für Landau ) stehen mehrere Elektroautos zur Verfügung, die flexibel im Stadtgebiet ausgeliehen und wieder abgestellt werden können .Das Abstellen der Fahrzeuge auf öffentlichen Parkplätzen ist kostenlos. Wer ein Elektroauto nutzen möchte, kann sich via Internet oder Smartphone-App über den Standort freier Fahrzeuge informieren und diese dann mit einer speziellen Chipkarte aufschließen. Das Aufladen an den Ladesäulen der EnergieSüdwest erfolgt kostenlos. „Getankt“ wird Ökostrom. Für dieses Projekt wurde EnergieSüdwest mit dem Umweltpreis Rheinland-Pfalz 2017 ausgezeichnet. Auch bei den Landauern erfreut sich das Konzept immer größerer Beliebtheit. Mehr als 300 registrierte Nutzer zählt ESEL derzeit. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die umweltfreundliche Carsharing-Flotte, die bislang 4 BMW I3 umfasste, in diesem Jahr um 2 Hyundai-Fahrzeuge ergänzt.

Peter Lechner